Christina Barandun

In dialogue with each other, discover the unexpected and create the impossible.

This question drives me every day:

How can we be a healthy, sustainable, inclusive cultural landscape that supports everyone in their individual, creative and spiritual needs while making a meaningful contribution to society?

Developing the theater landscape as a system

Aus systemischer Sicht richtet sich mein Blick auf die vernetzen Beziehungen in einer Organisation zueinander. Angesicht der gesellschaftlichen Wandels reizt es mich momentan, den Blick noch weiter zu öffnen und die Theaterlandschaft als Ganzes zu denken – in verschiedenen überregionalen, kulturpolitischen, verbands-, sparten- und hierarchie-übergreifenden Netzwerken zur Zukunft des Theaters.

Hintergrund & Ausbildung

Deutsche/Schweizerin

Aufgewachsen in Japan, Bahrain, Luxembourg, mit weiteren Aufenthalten in Argentinien, Frankreich

Ausbildung zur Ballettlehrerin bei Jadwiga Antony (Royal Academy of Dance), Luxembourg

Studium: Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen (Diplom), Wirtschaftswissenschaften (Vordiplom)

Diverse Berufserfahrung im organisations- und kaufmännischen Bereich bei Film- und Medienbetrieben u.a. bei Splendid Medien AG in Köln

Seit 2002 bis zur Pandemie Aikido-Training (u.a. bei Dirk Kropp, Köln) und 6 Jahre Unterrichten in Bonn. 3. Dan, BDAL.

Weiterbildungen

Organisations- und Geschäftsmodell-Entwicklung, Zertifikat von competence on top

competence on top

Stress- und Mentalcoach, IST-Zertifikat mit Lizenzen für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

IST

Betriebliches Gesundheitsmanagement, IHK-Zertifikat

Business Trainer, Zertifikat von Team Connex

Team Connex